Schachturniere

In diesem Blog-Artikel erfährt Ihr Kind alles über Schachturniere

By JULIAN STEIN

Schachturniere sind eine gute Möglichkeit sich mit anderen zu messen oder einfach nur Spaß zu haben und gelerntes Wissen auszuprobieren. Schachturniere gibt es in viele Formen (Online, Anfängertutniere, Vereinsturniere, usw.) 

Auch in meinem 21 Tage Schachplan gibt es gegen Ende ein Turnier, auf welches ausreichen vorbereitet wird und bei welchem man sein gelerntes Wissen gegen andere Kinder, in einer ähnlichen Stärke anwenden kann. Turniere können also motivieren und sind eine große Chance herauszufinden, an welchen Dingen man noch arbeiten muss. 

Um gut auf das Turnier vorbereitet zu sein, würde ich auf jeden Fall am Tag vor dem Turnier kein Schach mehr machen, um sein Gehirn eine Pause zu geben und optimal auf das Turnier vorzubereiten. Auch eine ausreichende Vorbereitung gehört zum Turnier dazu, wie diese funktioniert würde den Rahmen sprengen und funktionieren am besten mit einem Coach.

Wichtig am Turniertag ist es ausreichend zu trinken und eventuell einen kleinen Snack mit viel Zucker, wie eine Banane oder ein kleines Stück Schokolade bereitliegen zu haben, um dem Gehirn in sehr anstrengenden Fasen, einen kleinen Booster zu geben.  

Wichtig ist es sich bei dem Turnier nicht zu stark auf das Gewinnen zu fokussieren, denn dies kann ein schlechtes Turnier zur Folge haben. Auch auf die Zeit sollte man sich nicht zu stark fokussieren. Wichtig ist es sich viel Zeit zu lassen, lieber nochmal alle Züge zu überprüfen, denn die meisten Kinder lassen sich zu wenig Zeit und gerade dies sollte man ausnutzen.

Zusammenfassend kann man sagen, eine ausreichende Vorbereitung ist der Key zu einem erfolgreichen Turnier. Turniere sind da, um sein Wissen zu testen und sich eventuell mit anderen zu messen, jedoch sollte es sich nicht so stark auf den Gewinn fokussiert werden. Am Tag vor dem Turnier kein Schach mehr machen und sich genügen Wasser und einen kleinen Snack richten. Jetzt kann es losgehen mit dem ersten Turnier.

 

Alexander Aljechin

“Mit Hilfe des Schachs formte ich meinen Charakter. Das Schachspiel lehrt vor allem, objektiv zu sein. Man kann nur dann ein großer Meister werden, wenn man sich seiner Fehler und Mängel bewusst wird – ist das nicht ganz so wie im Leben?”